DAISYADORE

Freitag, 25. Dezember 2015

Ich vermisse dich oder auch Lebkuchen ohne schlechtes Gewissen essen. Low carb| Low fat

Es ist soweit. Es ist kalt. Es ist nass. Es ist immer irgendwie dunkel und man möchte am liebsten Zuhause bleiben. Mir kommt es so vor als wären die Menschen im Winter viel unzufriedener als im Sommer. Ich schließe mich da nicht aus. Ich höre immer wieder, dass die Menschen um mich herum müde, gestresst, genervt oder einfach total unglücklich sind, Jedem scheint etwas zu fehlen.
Es ist ihnen zu dunkelt, sie haben die Sonne seit gefühlt einem Jahr nicht mehr gesehen und dann immer diese Kälte, Die Anderen fühlen sich an solchen Tagen so allein wie noch nie. Die Flirtportale boomen. Jeder will in dieser Jahreszeit jemanden. Jemanden der da ist und diese tristen Tage mit Farbe erfüllen.

Ich für meinen Teil vermisse Lebkuchen, Auf nichts habe ich mich in der Winterzeit mehr gefreut als auf Lebkuchen. Aber dank  Diät und Low Carb kann ich mir diese nicht mehr gönnen. Aber so einfach gebe ich nicht auf. Deshalb habe ich so langer experimentiert, bis ich die besten low carb Lebkuchen hatte, die ich jemals gegessen habe. Wohl gemerkt sind es auch die einzigen, da ich noch nie welche gegessen habe.

Also wenn ihr euch trotz Diät den Winter etwas versüßen wollt, dann probiert mein Rezept aus.


Ihr braucht:
25g Kakao
100g Magerqaurk
eine Zucchini
ein Ei
drei Teelöffel Stevia
ein Teelöffel Lebkuchengewürz




Und so geht's:
Mischt alle Zutaten zusammen. Ich habe sie in kleine Muffinförmchen gegossen. Nun kommt das ganze bei 180 grad für 20 Minuten in den Ofen.Für die Schokoboden habe ich sie in Walden Farms Schokosauce getaucht und oben habe ich sie mit einem Mix aus Puderzuckerersatz und Wasser bestrichen.
.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen