DAISYADORE
Posts mit dem Label Outfit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Outfit werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 16. April 2017

Outfit: Step into spring





Trends haben die Angewohnheit zu kommen und genau so schnell wieder zu gehen. Dann ist plötzlich niemand mehr begeistert über die Boyfriend Jeans oder die Leggings in Lederoptik, weil es irgendwie schon normal geworden ist ein solches Teil im Kleiderschrank zu haben. Anders verhält es sich meiner Meinung nach mit Off-Shoulder Teilen. Ich denke auch diesen Sommer avancieren sie zum absoluten Must-have. Ich kann jetzt nicht mehr die Finger von ihnen lassen. Deshalb ist mein absolutes Lieblingsoufit momentan diese schwarze Off-Shoulder Bluse. Falls euch dieser Trend interessiert, könnt ihr meinen Trend Alert zum Thema Off- und Cold-Shoulder Kleidung lesen, diesen durfte ich für 1st-blue schreiben.



Getragen habe ich das Outfit am Montag fürs Büro. Die Off-Shoulder Bluse habe ich ganz günstig über Amazon bestellt (kommt aus China), die Boyfriend Jeans ist von Rockawear (Zalando), die Tasche von Mascara (Zalando) und die Sonnenbrille von Ray Ban. Zum Glück ist die Agentur sehr offen was Kleidung betrifft. Kleidchen, zerrissene Jeans oder Sneaker sind dort kein Problem. Aber so war es bisher in jeder Modeagentur, in der ich gearbeitet habe. Heute durfte ich verschiedene Blogger aussuchen, um mit ihnen unsere Kunden für eine mögliche Kooperation vorzustellen. Nächste Woche werde ich mich dann wahrscheinlich mit einigen persönlich treffen. Darauf freue ich mich schon sehr. Ansonsten habe ich heute noch mit Redakteuren großer Modezeitschriften geredet, um ihnen unsere Kunden vorzustellen und sie auf die bevorstehenden Pressetage einzuladen.

Geht bzw. wart ihr als Blogger dieses Jahr auch auf Pressetage oder traut ihr euch noch nicht, weil ihr vielleicht noch nicht "groß" genug seid?

SHOP THE LOOK






Mittwoch, 12. April 2017

Das richtige "Outfit" für Sommernächte

Was trage ich am besten zum Date? Zum Shoppen? Am Strand? Im Sommer? Im Winter? 
Diese Fragen werden lang und breit auf allen möglichen Blogs diskutiert. Doch was trägt man am besten zum Schlafen? Besonders jetzt im Frühling gibt es da viele schöne Möglichkeiten, die ich euch in diesem Artikel zeigen möchte.


Sportlich und lässig: Unterwäsche

Besonders wenn die Nächte nun wieder wärmer werden, trage ich gern einfach Unterwäsche. Das ist eine der unkomplizierten Varianten und total gemütlich. Besonders maritimen Streifen in blau und weiß haben es mir angetan. Dieses Top von Jockey hat außerdem noch süße Details aus Spitze.





Elegant und sexy: Das Negligee

Ein Negligee sieht aus wie ein Kleidchen und besteht aus wunderbar leichtem, fließenden Stoff. Wenn es nun wärmer wird, ist es besonders angenehm, da durch die Art dieses Kleidchens viel Luft an den Körper kommt. Natürlich sieht es auch durch den Satin und die Details aus Spitze besonders schön aus.







Kuschelig und Stylisch: Im Oversize Shirt

Kuschelig und zugleich luftig ist das Oversize Shirt. Dadurch dass es übergroß und fast wie ein Männershirt wirkt, sieht es besonders lässig aus. Der Stoff ist total angenehm und bedeckt den gesamten Oberkörper sowie den Po. So kann man sich mit diesem Shirt auch morgens direkt an den Frühstückstisch setzen. Auch Forscher raten nachts besonders weite Kleidung zu tragen, womit das Shirt von Jockey perfekt ist.






SHOP THE LOOK


Beitrag wurde gesponsert von Jockey

Sonntag, 29. Januar 2017

Dieser Trend aus den Nullerjahren feiert sein Revival mit Jockey


Britney und Paris werden Augen machen. Das It-Pieces aus den Nullerjahren ist nämlich zurück. Schon bei den Haute Coutre Schauen für den Herbst/ Winter sorgte es für Aufregung - der Jogginganzug aus Nicki-Stoff. Was habe ich diesen Anzug mit 12 Jahren geliebt.

Der Unterwäschehersteller Jockey holt das ehemalige Trendteil aus der Versenkung und erfindet es neu. Nun nicht mehr in den Knallfarben pink und rot mit glitzernder Aufschrift über dem Hintern. Nein, heute ist der Jogginganzug dezenter, schlichter, einfach schwarz. Hier und dort einige Pailletten, die ihn hochwertiger aussehen lassen. Nur eins hat sich auch heute nicht am Jogginganzug geändert.. er ist immer noch so gemütlich wie damals.

Wer es also gemütlich mag und in diesen Winter im Trend liegen will, greift zum Jogginganzug von Jockey.

Shop the Look
 (Turn off Adblocker to view Content)




Montag, 19. Dezember 2016

How to style: Puma Fierce Quilted


Wenn nicht durch Rihanna, dann kennt ihr sie sicherlich durch Kylie Jenner - die beiden sind nämlich die Werbegesichter der neuen Puma Fierce Quilted. Die ungewöhnlichen Fitnessschuhe sind momentan DER Trend in Amerika und auch auf deutschen Instagram Account sehe ich diese Schuhe immer öfter. 

Als mir Foot Locker die Puma Fierce zur Verfügung gestellt hat, habe ich mich total gefreut. Wie ihr ja, wisst mache ich gern Sport und mag es auch mich sportlich zu kleiden. Deshalb habe ich mich sofort in die Puma Fierce verliebt. Durch ihr ungewöhnliches Design musste ich erst kurz überlegen zu welchem Outfit ich sie kombiniere. Vorab muss ich euch sagen, zum Sport sind sie super. Mit schwarzen Sporttights und einem einfaches Top, wirken sie richtig cool.

 
Trotzdem wollte auch ich die Schuhe wie Kylie, Rihanna oder Pamela im Alltag tragen. Deshalb habe ich sie zu einem eher schlichten Outfit kombiniert.  Wie ihr seht trage ich Leggings in Lederoptik, einem sportlichen Shirt von Adidas, eine Lederjacke und einen farblich passenden Schal. Obwohl es sich eigentlich um einen Fitnessschuh handelt, finde ich, dass er auch ein Alltagsoutfit cool und lässig wirken lässt. Außerdem ist der Schuhe extrem bequem, deshalb kann ich ihn euch nur empfehlen. Ich trage ihn seit dem Shooting fast täglich. 



Shop the Look
(turn off Adblocker to view Content)







Sonntag, 6. November 2016

Die neuen Herbst- / Wintertrends 2016

Es wird langsam immer kälter, die Tage werden kürzer und die Nächte länge. So langsam wird es auch bei uns winterlich. Höchste Zeit also die neuste Herbst- / Wintermode zu shoppen. Ich habe euch heute die neusten Modetrends für den Winter zusammengestellt. Alle Teile, die ich euch ausgesucht habe, sind wirklich günstig und sehen trotzdem gut aus. Eine Body für 9 Euro? Ein Kleid für 11 Euro? Oder doch Stiefel für 40 Euro? Ich bin mir sicher, es ist für jeden etwas dabei. Unter den Bildern sind, die Kleidungsstücke verlinkt und bringen ich euch gleich zum Shop, in dem ihr die Stücke kaufen könnt. Viel Spaß! :)


Outfit I




Outfit II




Outfit III



Herbstliche Kleider


Sonntag, 23. Oktober 2016

Outfit: Rock und Blazer


Ich liebe Blazer, ob lang oder kurz, auffällig oder schlicht- ich mag sie in allen Farben. Ein Blazer gibt jedem Outfit etwas elegantes, etwas schickes und auch irgendwie etwas professionelles. Kein Wunder tragen wir Blazer für Vorstellungsgespräche, Referat oder zum Meeting.

Anderseits können Blazer aber auch sehr streng wirken. Deshalb trage ich dieses It-Piece gern zu sehr weiblichen Outfits. Zu hellen Blusen, Kleidern oder wie bei diesem Outfit zu einem Rock.Ich war schon lange auf der Suche nach einem Rock in der trendigen A-Form. Dazu eine schlichte weiße Bluse und einen Long-Blazer in dunkelblau, der damit perfekt die Farben des Rockes aufgreift.
Mithilfe von Sieh an! habe ich tolle Blazer entdeckt. Ich habe sie euch zum nachshoppen verlinkt.


Shop the Look



Blazer 1 | Blazer 2 | Blazer 2







Sonntag, 9. Oktober 2016

Personal: Wochenrückblick

Wochenrückblick: Wenn du nicht nur deinen Freund, sondern auch noch deine beste Freundin verlierst.


"Als ich sie rief, sah sie mich erschrocken an, nahm Bens Hand und ging ohne sich zu uns umzudrehen."


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und begrüße euch mit einer neuen Art von Artikel auf meinem Blog. Ihr wisst ja sicher, dass ich auch gern über Privates auf meinem Blog erzähle und euch sehr gerne an meinem Leben teilhaben lasse. Leider haben sich einige beschwert, dass diese persönlichen Dinge nicht in einen Outfitpost passen. Deshalb gibt es jetzt jeden Sonntag einen Wochenrückblick, indem ich euch erzähle, was die letzte Woche so bei mir los war und das ist ja immer einiges.

Die Woche begann ungewöhnlich ruhig. Ehrlich gesagt, wollte ich das so. Nach der Trennung von meinem Freund, Ende des Sommers, brauchte ich ein bisschen Ruhe. Ich stürzte mich in die Arbeit. Beantwortete E-Mails, nahm Kooperationen an und arbeitete an meiner Bachelorarbeit. Alle Nachrichten von meinen Freundinnen ignorierte ich. Das tut mir immer noch leid.

Desiiii, heute zusammen kochen bei mir?

Ich brauche unbedingt ein Outfit für's Wochenende. Du auch? Gehen wir Shoppen?

Wir treffen uns heute alle in unserer Bar. Kommst du auch?

Wir hören ja gar nichts mehr von dir was ist denn los?

Mitte der Woche entschloss ich mich dann doch mit meinen Freundinnen shoppen zu gehen. Wir brauchten nämlich alle ein Outfit für das Wochenende. Wir wollten in einen der größten und beliebten Clubs hier in der Nähe. Dafür sollte das Outfit perfekt sein. Den gesamten Mittwoch verbrauchten wir deshalb in Frankfurt und probierte tausend Kleider an. Dieses Kleid wurde es dann letztlich für mich.

Shop the Look
(Turn off Ad Blocker to view Content)



Freitagabends war es dann soweit. Deshalb trafen wir uns alle bei mir - Lena, Amelie, Marie und Sophia. Wir aßen zusammen, machten uns fertig und fuhren los. Ich freute mich auf einen ausgelassen Abend mit meinen Freundinnen. In dieser Nacht wollten wir nur tanzen und uns keine Gedanken machen. Eigentlich!

Im Club angekommen gingen wir also an die Bar. Als ich gerade bestellen wollte, bemerkte ich eine Hand auf meinem Arm. Eine viel zu bekannte Stimme sagte: "Schön dich endlich wieder zu sehen." Ben. Es war Ben, der neben mir Stand. Der Ben, der mich so verletzt hatte, den ich seit einem Monat nicht mehr gesehen hatte und den ich auch nicht mehr sehen wollte. Fluchtartig zog ich meinem Arm unter seiner Hand weg, sah ihn, brachte aber kein Wort heraus. Ich ergriff die Flucht vor ihm. Ich wollte nicht reden, nicht heute, nicht mit diesem Mann. Später wurde mir erzählt, dass er mir nachlaufen wollte Amelie ihn aber zurückhielt (das klingt jetzt vielleicht nett von ihr, aber ihr glaubt nicht wie dieser Abend noch verlief).

Ich versuchte den Abend natürlich trotzdem noch mit meinen Freundinnen zu genießen und sah Ben zum Glück auch erstmal nicht mehr. Wir tanzen, feierten und lachten. Wenn ich aber auch nicht mehr sah war Amelie. Meine Freundinnen erzählten mir, dass sie wohl den ganzen Abend mit Ben redete. Als wir gegen 4 Uhr den Club verließen, sah ich die beiden dann. Ben und Amelie. Da standen sie eng umschlungen, küssend in der Dunkelheit. Als ich Amelie rief, sah sie mich erschrocken an, nahm Bens Hand und ging ohne sich zu uns umzudrehen. Bis heute habe ich nichts von ihr gehört. Sie antwortet auf keine meiner Nachrichten. Es macht mich wirklich traurig. Eigentlich war Amelie eine meiner besten Freundinnen. Nach der Trennung war sie immer für mich da. So etwas hätte ich wirklich nie von ihr erwartet.

Montag, 3. Oktober 2016

5 Mode Tricks, die dich garantiert zum Staunen bringen

Meine 5 Mode Tricks, die dich garantiert zum Staunen bringen 



Es gibt 1000, wenn nicht Millionen Fashion Hacks, die einem bestimmten Problem abhilfe. Ich selbst habe schon eine ganze Menge davon ausprobiert. Die 5 Hacks, die wirklich funktionieren und mir das Leben um einiges leichter machen, stelle ich euch heute vor.

1.Nie mehr einen offenen Hosenstall

Vor kurzem habe ich mir die perfekte Hose gekauft. Sie sitzt gut, macht schlank und ist auch noch gemütlich. Das einzige Problem daran ist der Reißverschluss. Dieser steht nämlich IMMER auf. Dafür gibt es aber eine ganz einfach Lösung: Dreht einfach das Endstück des Reißverschlusses in einen Schlüsselring ein. Diesen hängt ihr beim schließen zwischen Knopfstück und Hose. Der Reißverschluss geht nie wieder unerwartet auf! :)

 2. weiße Sneaker mit Babypuder reinigen

Ich glaube jede von uns hat ein paar weiße Sneaker und jede von uns weiß wie schnell diese Sneaker dreckig werden. Zum strahlen bringt ihr eure Sneaker mit einer Mischung aus Babypuder und Wasser. Diese Mischung massiert ihr mit einer Zahnbürste in die Oberfläche eurer Schuhe ein. Das gleiche macht ihr dann noch einmal. Bei diesem Durchgang aber nur mit Wasser. Danach sind die garantiert wieder strahlend weiß.

3. Schuhe vergrößern im Gefrierfach

Mir geht es oft so, dass meine Schuhe eng oder einfach unbequem sind. Bevor ich mir beim ersten Tragen Blasen hole, wende ich diesen einfachen Trick an. Dafür befülle ich eine Plastiktüte mit Wasser, lege sie in den vorderen Teil meiner Schuhe und packe sie ins Gefrierfach. Durch das Eis werden die Schuhe gedehnt. Passt aber auf, dass euer Gefrierbeutel nicht ausläuft.

4. Babyshampoo bei Eingelaufenem 

Wie oft ist mir das schon passiert. Ich hole mein Lieblingsteil aus der Wäsche und es ist einfach zu klein. Um das eingelaufene Kleidungstück wieder zu “vergrößern” müssen die Fasern entspannt werden. Dazu befülle ich das Waschbecken mit lauwarmen Wasser und gebe pro Liter einen Teelöffel Babyshampoo dazu (Haarspülung soll auch funktionieren). Das Ganze lasse ich dann eine halbe Stunde einwirken. Nun nehme ich das Kleidungsstück aus der Lösung und ziehen es in alle Richtungen, damit es die ursprüngliche Größe erhält.

5. Trick für eine schlanke Taille 

Layering-Looks sind toll, aber trägt man zum Beispiel eine Bluse unter dem Pulli zeichnen sich oft unschöne Falten der Bluse ab. Das könnt ihr aber vermeinden. Einfach ein enggeschnittenes, strechtiges Top zwischen Hemd und Pulli ziehen.

Sonntag, 2. Oktober 2016

Outfit: Star Style Olivia Palermo


Olivia Palermo ist seit der ersten Staffel “The City” mein absolutes Styling-Vorbild. Bei jedem öffentlichen Auftritt überzeugt sie durch ihre Stilsicherheit. Liebend gerne hätte ich jedes ihrer Outfit sofort in meinem eigenen Kleiderschrank. Das ist auch der Grund, aus dem ich mir zu Inspiration gern ihre Outfits anschauen und versuche günstige Varianten zu ihren Luxusteilen zu finden. Heute möchte ich das für alle Olivia Palermo Fans öffentlich auf meinem Blog machen. Ich habe mir ein Outfit von Olivia ausgesucht und zeige euch, wo ihr ein ähnliches Outfit ganz günstig findet.



Olivia trägt hier eine wunderschöne gemusterte Schluppenbluse, einen farblich passende Tasche, einen leichten Faltenrock und stylische Ballerinas. Auf der Suche nach solch einem einfachen, weißen Rock stieß ich auf ein Problem. Da der Sommer vorbei ist, sind diese leichten weißen Röcke sehr selten geworden. Deshalb entschied ich mich für einen gemusterten Rock, dementsprechend musste die Schluppenbuse natürlich unifarben sein. Dazu kombinierte ich hohe Schuhe in einem herbstlichen braun und besorgte mir eine farblich passende Tasche.

Im Folgenden habe ich für euch den kompletten Look zum nachshoppen verlinkt.


 Shop the Look


(Turn off Ad Blocker to view Content)







Montag, 19. September 2016

Outfit: Bye Bye Italy

FTurn

Während ich diesen Artikel schreibe, sitze ich im leeren Hotelzimmer. Meine Koffer stehen gepackt neben mir und ich warte nur noch auf Lena und Amelie. Die Wochen hier in Italien waren wunderschön. Obwohl der Urlaub schrecklich begonnen hatte. Ben machte nämlich mit mir am ersten Tag via WhatsApp Schluss, deshalb war ich am Boden zerstört. Natürlich habe ich versucht mit ihm in Kontakt zu treten, damit wir darüber reden können, doch er hat einfach nicht geantwortet und ich habe ihn nicht mehr erreicht. Dank meiner Freundinnen habe ich die Trennung bisher ganz gut überstanden, doch während der Wochen hier, hat Ben immer wieder angerufen. Ich habe natürlich nicht abgenommen, weil ich einfach nichts von ihm wissen will. Doch jetzt frage ich mich, wie es in Deutschland weitergeht.

Den Sommer über konnte ich mich in Italien verstecken, doch ab nächster Woche geht mein Leben in Deutschland weiter und ich werde Ben sicher wieder sehen. wir gehen nämlich nicht nur ins selbe Fitnessstudio., sondern auch an die gleich Universität. Mir bleibt also nur zu hoffen, dass ich ihn erst einmal nicht mehr sehe.



Hier seht ihr das Outfit, das ich für die Rückreise gewählt habe. Ich trage eine High Waist Shorts in dunkelrot, dazu eine weiße Bluse und natürlich einen Hut. Alle Teile habe ich euch zum nachsoppen verlinkt. Ich finde gerade High Waist Short kann man auch super im Herbst anziehen.


Shop the Look

(Turn off Ad Blocker to view Content)





Samstag, 17. September 2016

Outfit: Ein ganz "normaler" Tag in Italien

Mein Outfit und ein ganz "normaler" Tag in Italien



Ja, ich bin immer noch in Italien und es ist wunderschön hier. Viele wundern sich, was wir so lange hier machen, deshalb möchte ich euch einmal von einem "ganz normalen Tag" in Italien erzählen.

Heute begann unser Tag wie fast immer mit Essen, mit viel Essen. Auf Kalorien wird im Urlaub nicht geachtet! Danach sind wir an den Strand gegangen. Ich liebe es, den ganzen Tag einfach am Wasser zu liegen, ein Buch nach dem Anderen zu lesen und darüber nachzudenken. Am liebsten würde ich das jeden Tag machen. Während Lena und ich meistens in unseren Büchern versunken sind, hat Amelie eine ganz andere Vorliebe - Italienier. Sie flirtet ungelogen jeden Tag mit einem Anderen und so kommt es dann auch, dass wir nach dem Abendessen, sofort mit ihr in irgendeine Bar oder Club gehen, weil sie sich mit ihrem Flirt dort trifft. Natürlich machen wir das gerne für sie mit. Es macht Spaß, wir lernen neue Leute kennen und es ist schön sie so glücklich zu sehen.

Anders als in Deutschland trage ich hier zum Ausgehen einfach ein schönes Kleid uns Sandalen. Hier seht ihr zum Beispiel mein Outfit von gestern Abend. Ich hatte meinen weißen Einteiler vom H&M an und meine goldenen Sandalen. Ich finde im Urlaub muss es gar nicht so viel mehr sein.Den Look habe ich euch wie immer zum nachshoppen verlinkt. Schaltet einfach euren AdBlocker aus, um alle Details zu sehen. Da es in Deutschland schon etwas kühler ist, habe ich euch auch wunderschöne Einteiler für den Herbst rausgesucht :)

Shop the Look



(Turn off Ad Blokcer to view full Content)









Donnerstag, 8. September 2016

Outift: Ciao aus Italien

Ciao - Ich begrüße euch mit einem Outfit aus Italien.




Montag, 5. September 2016

Personal: Wie geht es nun für mich weiter?

Warum bin ich nicht in Deutschland und wie geht es weiter nach der Trennung?




Wie ihr aus meinem letzten Post oder Instagram-Beitrag wisst, hat Ben sich vor knapp einer Woche per Whats App getrennt. Ich hoffe, ihr versteht, dass ich das nicht sofort auf meinem Blog veröffentlicht habe. Es fällt mir ehrlich gesagt, immer noch schwer darüber zu reden.

Getrennt hat er sich sofort nach unserer Ankunft in Italien.  Anstatt das Wetter und die Zeit mit meinen Freundinnen zu genießen, versucht ich erstmal ihn zu erreichen, um vernünftig mit ihm zu reden. Ein Fehler, wie ich im Nachhinein gemerkt habe. Er wollte die Trennung, er wollte seine Exfreundin, er war sich sicher und keines meiner Worte hätte ihn umstimmen können - Das merkte ich ziemlich schnell. Ich schaltete mein Handy aus und plötzlich überkam mich eine unbeschreibliche Schwere. Ich war wie aus dem Nichts so erschöpft, mein ganzer Körper schmerzte. Ich dunkelte das Hotelzimmer ab und schlief. Das Ganze ging drei Tage. Es war als würden die ganzen Sorgen und Gedanken, die ich mir die letzten Wochen wegen Ben machte, mich einholen und handlungsunfähig machen.

Doch in allem Schlechtem gibt es auch etwas Gutes - in diesem Fall war das Gute meine Freundinnen. Sie waren da, redeten mit mir und verstanden mich einfach. Sie waren es auch die, die mich aufmunterten. Nachdem ich drei Tage um jemand getrauert hatte, der sich nicht mal mehr einen Gedanken an mich verschwendete, sagten mir meine Freundinnen, das es so nicht weitergehen kann und sie hatten recht. Ich versuchte ab diesem Zeitpunkt mehr mit ihnen zu unternehmen, obwohl es mir gar nicht danach war. Doch nach vielen Tagen am Pool, Nächten am Strand und Gesprächen bei Sonnenaufgang ging es mir besser. Als es mir gerade etwas besser ging, stand auch schon die Abreise kurz bevor.

Deshalb entschlossen wir noch um eine Woche zu verlängern, damit wir nicht nur schlechter Erinnerungen an diesen Urlaub haben. Ich freue mich nun auf die letzten Tagen mit meinen wunderbaren Freundinnen.


Donnerstag, 1. September 2016

Eine Sms und plötzlich ändert sich alles

Eine Sms und ich bin wieder alleine




Der Urlaub ist eigentlich vorbei und ich ich sollte wieder in Deutschland sein, doch dem ist nicht so (in den nächsten Tagen erkläre ich euch warum).. Eigentlich war der Urlaub wirklich schön, hätte Ben nicht gleich zu Anfang eine riesen Bombe platzen lassen. Ihr wisst ja, dass wir uns vor der Abreise eigentlich versöhnt hatten. Am Abend bevor wir gefahren sind war er sogar noch bei mir und hat mich am nächsten morgen verabschiedet.

In Italien angekommen schaute ich dann auf mein Handy. Eine Nachricht von Ben. “Wir sollten es lassen.” Ihr könnt euch vorstellen, wie geschockt ich war. Wenn ihr denkt, das ist schlimm. Wartet ab, es kommt noch schlimmer. Ich verstand die Welt nicht mehr. Natürlich suchte ich gleich das Gespräch mit ihm, aber er ging nicht mehr an sein Telefon. Als ich fragte warum, sagte er mir doch tatsächlich seine Ex-Freundin habe sich wieder gemeldet und er sei noch nicht über sie hinweg.

Wenn mit einem Schluss gemacht wird, ist das schon schlimm. Doch wenn er für eine andere Schluss macht, zerreißt einen das innerlich. Ich weiß nicht, ob sie Kontakt haben, sich treffen, sich während unserer Beziehung getroffen haben oder ob sie der Grund war, warum er sich so oft nicht gemeldet hat. Ich weiß im Moment gar nichts. Ich fühle mich wie erstarrt, handlungsunfähig. Seit diesem Tag habe ich nichts mehr von ihm gehört, was wahrscheinlich auch besser ist...








Freitag, 19. August 2016

Outfit: Off-Shoulder Blumenkleid und die Aussprache mit Ben

Das Off-Shoulder Blumenkleid (am Ende des Artikel verlinkt) und die Aussprache mit Ben



Erschöpft setzt ich mich auf meine Couch. Seit heute morgen mache ich Besorgungen. Alles für unseren viel zu kurzfristig geplanten Urlaub. Nach einander hake ich die Punkte auf meiner To-Do Liste ab. Sonnencreme - habe ich. Bikini - ist eingepackt. Medikamente-habe ich besorgt… Plötzlich leuchtet mein Handy auf. Sofort nehme ich es in die Hand und hoffe, wie bei jeder Nachricht, dass die von Ben ist. Anders als die letzten Male ist sie wirklich von Ben. Ich lese “Desi, wir müssen reden.” Mein Magen verkrampft sich, ich bekomme Gänsehaut…



“Wir müssen reden” ist ein starke Satz, den ich so noch nie von einem Man gehört habe. Meine bisherigen Freunde konnte nie wirklich reden bzw. ihre Gefühle in Worte fassen. Deshalb war ich umso gespannter wie das Treffen mit Ben verlaufen würde. Wie immer holte er mich daheim ab, wir begrüßten uns, eigentlich so wie immer. Er hatte mir sogar Blumen mitgebracht.


Im Restaurant angekommen sprachen wir noch über Belangloses, bis es aus mir herausplatzt: “ Du wolltest doch reden..” Ich muss euch sagen, er hat es wirklich versucht, aber genau wie die anderen Männer bisher, hat auch er eher rum gestottert anstatt zu reden. Aber nun zum Grund, warum er sich nicht gemeldet hat.  Er hatte viele verschiedene Erklärung, aber die, die mir im Kopf geblieben sind, sind folgende. Er hatte sehr viel zu tun, kaum Zeit und ein Bekannter von ihm ist gestorben. Im Endeffekt hatte er nicht den EINEN Grund, der alles erklärt, was er bisher gemacht hat. Aber er hat mir auch versichert, dass er mich wirklich mag und das nicht beenden will. Er möchte sich anstrengen, damit so etwas nicht noch einmal vorkommt. Ich bin gespannt.. Vorerst haben wir uns wohl versöhnt.



Zum Treffen hatte ich übrigens dieses schöne Blumenkleid von About you an, dazu weiße Stoffschuhe und eine Tasche von Primark.Unterschiedlich Blumenkleider, habe ich euch unter diesem Bild verlinkt :)



Shop the Look
(Turn off your Ad Blocker to view full Content)









Montag, 15. August 2016

Outfit: Italy ist calling

Sommer, Sonne, Meer und meine Freundinnen. Gute Gespräche, lachen, feiern, Abstand. Das ist es was ich im Moment brauche.



Als ich gestern mit meinen Freundinnen essen war, haben wir auch über Ben gesprochen Darüber dass er sich kaum noch meldet und wir uns fast nicht mehr sehen. Wie Mädchen so sind haben wir das Thema komplett auseinander genommen, analysiert, überlegt und sind zu ganz verschiedenen Schlüssen gekommen. Es ging von "er hat eine andere" bis zu "er hat einfach wenig Zeit" über,"er ist schwul" oder "er hatte eine schwere Kindheit "(Lena, unsere kleine Psychologin, sieht den Grund für Probleme immer in einer schlimmen Kindheit :D).



Letztendlich weiß aber niemand was mit ihm los ist, außer er selbst. Doch wenn ich Frage, bekomme ich meistens keine Antwort. Es ist einfach nur noch anstrengend mit ihm und ich habe keine Lust mehr ihn auszufragen und tagelang auf eine einfache Antwort zu warten. Bestimmt kennen viele das Gefühl. Zuvor war ER liebevoll, aufmerksam und einfach perfekt und plötzlich meldet ER sich nur noch sporadisch und man weiß nicht mehr woran man ist. So etwas belastet und macht zumindest mich wirklich traurig. Jeden Morgen wache ich mit diesem bedrückenden Gefühl auf und gehe damit zu Bett.


Meine Freundinnen meinten, so kann es nicht mehr weitergehen. Deshalb haben wir beschlossen nächste Woche ganz kurzfristig nach Italien zu fahren. Endlich wieder ein Urlaub nur mit uns Mädls. Keine Männer und kein Probleme - hoffentlich.


Hier seht ihr mein Outfit vom Essen mit meinen Freundinnen. Das komplette Outfit hat mich nur 50 Euro gekostet. Das Kleid habe ich sehr günstig über Amazon gekauft, die Schuhe sind No Name, die Tasche von Primark und der Hut aus meinem letzten Urlaub. Ich habe euch aber ähnliche Teile verlinkt, damit ihr sie nachshoppen könnt. Viel Spaß :)


Shop the Look
(Turn off Ad Blocker to view Content)