DAISYADORE

Sonntag, 9. Dezember 2012

Adventskalender- 9. Türchen























Heute zeige ich euch eine Frisur, die total einfach geht und super zu Weihnachten passt. Die Locken wurden ohne Lockenstab/ Glätteisen gemacht oder einfach ohne HITZE! Als ich mir diese Locken das erste Mal gemacht habe, hätte ich wirklich nicht gedacht, dass es klappt. Aber wie ihr seht geht es doch :)
Egal ob ihr lockige oder total glatte Haare habt.

Nun zeig ich aber mal wie das geht. Ich hoffe ihr versteht meine Anleitung:


Ich muss euch dazu sagen, eure Haare müssen wirklich sehr gut gekämmt sein.

1. Zuerst befeutet ihr eure kompletten Haare. Das könnt ihr immer mal wieder machen, falls sie trocken werden.
2. Nun braucht ihr ein Stirnband und zeiht es so wie auf dem Bild auf.
3.geht mit zwei Fingern unter das Stirnband
4. Trennt nun eine Strähne ab und zieht sie durch das Stirnband
5. Dann ist diese Strähne wieder bei den anderen Haaren. Nehmt zu der ersten Strähne etwas von den restlichen Haaren dazu und wiederholt das Umwickeln des Strinbandes.
6. Das macht ihr erst mit euren Haaren auf der linken Seite bis zur Mitte. Dann mit der rechten. So bleiben dann hinten ein paar Haare übrig.
7. Nehmt die restlichen Haare und wickelt sie um das Haarband.
8. Wickelt es nicht komplett rum, sonst findet ihr später den Anfang nicht mehr
9. Lasst es über Nacht trocknen, aufwickeln, Haarspray drauf und fertig.

Falls ihr es nicht ganz verstanden habt oder noch eine Frage habt. Fragt mich einfach :)


Sagt mir doch, wie die Locken bei euch geklappt haben :*


Kommentare:

  1. Sieht total schön aus :) Aber ich fürchte das geht nur bei so langen Haaren wie bei deinen :/

    AntwortenLöschen
  2. wow sieht echt toll aus !
    Muss ich dann jede strähne einmal um das haarband rumwickeln ?
    Hoffentlich klappt das auch bei mittellangen haaren :/
    Kannst mir ja mal auf meinem blog zurückschreiben :)
    http://unperfectional24.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Das funktioniert voll gut, das habe ich vor einiger Zeit auch schon einmal ausprobiert und wenn man das über Nacht anwendet, hat man am Morgen wunderschöne Locken!
    LG, Louisa von neunundneunzigseifenblasen.de

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Das ist ja mal eine coole Idee. Leider hab ich richtig schwere Haare und meine Locken halten dann höchstens 30 Minuten :(

    AntwortenLöschen