DAISYADORE

Montag, 16. Mai 2016

Rezept: Low Carb Erdbeertorte

Endlich ist es soweit. die Vögel zwitschern, die Blumen blühen und die Sonne zeigt sich immer öfter (zumindest war das noch letzte Woche der Fall). Für mich sind das die perfekten Voraussetzungen, um meine Freundinnen zu uns in den Garten einzuladen. Reden, Essen und die Sonne genießen.


Da ist nur ein Problem. Was biete ich zu essen an? Natürlich sind, wie die meisten Frauen zu dieser Jahreszeit, auch meine Freundinnen auf Diät. Eine Freundin brachte mich auf die Idee einfach einen meiner Low Carb Kuchen zu backen. Doch an diesem Tag sollte es nicht irgendein Kuchen werden, sondern eine Low Carb Torte. Passend zum Wetter machte ich mich also an eine Low Carb Erdbeertorte. Alle waren begeistert, deshalb habe ich das Rezept heute für euch.






Ihr braucht:

Für den Biskuitboden:
4 Eier
4-5 EL. Xucker
65g Mandelmehl
½ TL. Weinstein Backpulver
½ TL. Vanille Xucker
1 Tl. Xanthan


Für die Erdbeerencreme:
300g Erdbeeren
ein paar Erdbeeren für die Deko
Xucker nach Geschmack
2 Rote Götterspeisen ( Erdbeere oder Kirsch)
700 ml. Wasser
200g Exquisa Frischkäse 0,2 % Fett
250 ml. Sahne
300g Griechischer Joghurt 0,2 % Fett
1 Packung Sahnesteif
1 1/2 Packungen Sofort Gelatine oder Blatt Gelatine ( für ca. 800 ml Flüssigkeit)



Und so geht’s:

Der Biskuitboden:
Erhitzt den Backhofen auf 175 Grad vor. Trennt drei Eier und schlagt das Eiweiß steif. Dann mixt ihr das Eigelb mit einem ganzen Ei 3 Minuten lang bis es hell und cremig ist. Mischt nun Vanille Xucker und das Mandelmehl unter. danach hebt ihr auch noch den Eischnee unter. Der Teig wird nun in eine Form gegossen und für 30 Minuten gebacken. Während der Teig abkühlt, könnt ihr die Erdbeercreme zubereiten. 

Die Erdbeercreme
Dazu schneidet ihr die Hälfte der Erdbeeren in kleine Würfel. Danach erhitzt ihr das Wasser mit der Götterspeise und lasst die Götterspeise abkühlen. Wenn diese abgekühlt ist, gebt ihr die Erdbeeren hinzu. In einer zweiten Schüssel vermischt ihr Sahne mit Sahnesteifpulver und schlagt sie steif. Danach den Frischkäse, Joghurt und den Xucker vermischen. Nun vermischt ihr die Joghurt Masse mit der Gelatine und hebt danach die Sahne unter. Die Masse wir nun in den Kühlschrank gestellt. Wenn diese etwas fester ist, könnt ihr sie auf dem Kuchenboden verteilen. Der Kuchen muss nun über Nacht in den Kühlschrank.


Kommentare:

  1. Hallo Desi,

    Wow der Kuchen sieht echt gut aus! Den muss ich unbedingt einmal ausprobieren :) Da sieht man: auch Kuchen müssen nicht immer Zuckerbomben sein! Ich mach selber gerade einen low-carb diät und da ist das genau das richtige für mich :)
    Es ist aber auch doof wenn man wo eingeladen wird und sich der Gastgeber viel Mühe gegeben hat und man dann wegen seiner Diät nur ganz wenig isst.
    Ich hab mir für solche Situationen solche Kohlehydratblocker bestellt:
    https://www.vitaminexpress.org/de/kohlenhydratblocker
    Die nehm ich dann einfach, wenn zb.: eine Freundin eine Torte gebacken hat, dann muss ich nicht unhöflich sein und kann mich trotzdem an meine Diät halten.
    Ich würde gerne noch mehr low-carb Rezeptideen lesen!
    lg Lisa

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Lisa,
    danke für deinen Kommentar :) Oh von diesen Kohlenhydratblockern habe ich noch nie gehört.
    Falls dich solche Rezepte interessieren, kannst du auch gern meinen Newsletter abonnieren. Schreib mir einfach eine Nachricht oder E-Mail mit deiner E-Mail Adresse :)

    AntwortenLöschen